Zum Inhalt wechseln


Foto

Dichtungen für Mikuni Vergaser


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Einstein

Einstein

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Langenfeld
  • Interests:Triumphs, Reisen, Fußball etc

Geschrieben 02. November 2017 - 10:55

Hallo,

ich habe vor, eine bislang als Ersatzteilspender dienende Sprint BJ'93 wieder aufzubauen und als Trident umzubauen.
Um die fahrbar zu machen, brauche ich zunächst eine Dichtung für den Vergaserboden, die im mittleren Vergaser augenscheinlich undicht ist.

Bei der Internetrecherche habe ich für das Baujahr keine passenden Dichtungen, bzw. Sätze gefunden. Alles bezog sich auf Baujahre ab 1995, sahen aber ähnlich aus...

Kann mir da jemand weiterhelfen oder hat selbst noch welche zu verkaufen.

Vielen Dank und besten Gruß

Christoph

 

 



#2 roftiger

roftiger

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 02. November 2017 - 11:56

Hallo Christoph,

 

versuche es mal hier : http://www.mikuni-topham.de/

 

Ich habe dort die Vergaser meiner Trident überholen lassen.

 

Sehr nette Leute, top Beratung, saubere Arbeit.

 

Ein telefonischer Anruf kann sicherlich nicht schaden.

 

Ansprechpartner ist Herr Lohmeier.

 

Gruß Jens :smile:

 

 

https://www.motorrad...ser.451572.html



#3 Nils

Nils

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 750 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Rosbach v. d. H.
  • Interests:Moppedfahren, Moppedfahren, Moppedfahren (am besten auf meiner 12er Daytona, Bj. 1993, oder meiner zur Speed Triple umgebauten Sport Sprint, Bj. 1998).....Single Malts, Fußball, Mountainbiken, ein Bierchen und meine Frau sind auch ganz nett ;-)

Geschrieben 03. November 2017 - 10:10

Moin.
Topham ist für Mikuni-Vergaser die erste und beste Adresse.
Lass dir am besten per Email eine Teileliste für dein Mopped zuschicken.

Gruß
Nils
"Wer denkt, alles unter Kontrolle zu haben, fährt zu langsam!" (Mario Andretti)

"Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein. Sondern Gewinn." Joseph Joubert (franz. Moralist, 1754-1824)

#4 Einstein

Einstein

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Langenfeld
  • Interests:Triumphs, Reisen, Fußball etc

Geschrieben 03. November 2017 - 10:47

Moin zurück,

habe gerade mit Topham telefoniert, und mein Rätsel von gestern abend hat sich gelöst und ich konnte die Teile einzeln bestellen zu moderaten Preisen. Vermutlich ist nur das Schwimmernadelventil oder/und ein O-Ring defekt.

Die Vergaser haben jetzt andere Bezeichnungen als bei der Erstauslieferung, was mir nicht bewußt war.

Vielen Dank und Gruß

Christoph



#5 Oloeschi

Oloeschi

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 2.087 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Duisburg
  • Interests:Triumph-was sonst???

Geschrieben 03. November 2017 - 12:48

:top:


Gruß Olaf
.............................................


 


#6 Eddy

Eddy

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 3.190 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Albig

Geschrieben 05. November 2017 - 11:19

Nabend Christoph,

 

würde Dir empfehlen alle Oringe zu erneuern & nicht nur den einen, sind ja schlieslich alle gleich alt.

Nicht das in ein paar Monaten der nächste undicht wird & Du wieder anfängst.


Grusss Eddy
Rechtsschreibfeler sint der künstleriche Ausdrucksvorm das Autors & somid zu respektiren !

#7 roftiger

roftiger

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06. November 2017 - 11:11

Hallo,

 

ich erlaube mir mal die Aussage von Eddy mit ein paar Bildern zu bekräftigen.

 

Die Teile auf den Bildern wurden durch die Firma Topham erneuert.

 

Altteile lagen den überholten Vergasern bei Rücksendung bei.

 

Die Dichtungen, O-Ringe und sonstigen Gummiteile sind nach knapp 25 Jahren ausgehärtet und zerbröseln regelrecht in der Hand.

 

Des weiteren hat mein Vorbesitzer beim Stilllegen des Motorrades vor ca. 5 Jahren das Benzin nicht abgelassen und dann sieht der Rest auf den Bildern so aus.

 

Gruß Jens :smile:

 

8c5000-1509962917.jpg

 

4526fd-1509962273.jpg

 

0d230c-1509962316.jpg

 

 



#8 Eddy

Eddy

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 3.190 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Albig

Geschrieben 06. November 2017 - 12:57

na und was sag/schreib ich immer "Sprit ablassen" wenn ihr nicht mehr fahrt...

 

...aber der verdunstet ja von selbst wenn er lange genug Zeit hat, gelle :taunt:


Grusss Eddy
Rechtsschreibfeler sint der künstleriche Ausdrucksvorm das Autors & somid zu respektiren !

#9 Einstein

Einstein

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Langenfeld
  • Interests:Triumphs, Reisen, Fußball etc

Geschrieben 06. November 2017 - 10:22

Vielen Dank für die Tipps, aber dieser Vergaser war schon mal sehr fachmännisch überholt worden und ist danach nicht so viel gelaufen, ich habe dann ein unruhigen Lauf festgestellt und den gegen einen anderen Vergaser getauscht, der in einer Maschine mit sehr wenig km eingebaut war. Diesen habe ich dann einstellen lassen und läuft so seit ca.10000 km wunderbar. Jetzt will ich meinen Ersatzteilspender erstmal wieder ans Laufen kriegen und dann reaktivieren. Da kommt dann eh noch viel Arbeit auf mich zu...

Ich kann mir vorstellen oder hoffe es, dass das Nadelventil bzw der/die O-Ringe bei den anderen beiden Vergasern noch halten. Der Vergaser war ohne Sprit 4 Jahre trocken und staubgeschützt gelagert.

Besten Gruß

Christoph






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0